Arbeitshilfen für den Umgang mit Regenwasser - Regenrückhaltung

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Arbeitshilfen für den Umgang mit Regenwasser - Regenrückhaltung

 
Titelblatt
Seitenanzahl:19 Seiten
Ort:Karlsruhe
Jahr:2006
 
Beschreibung:
Die vorliegende Arbeitshilfe für die Rückhaltung von Regenwasser wenden sich an Gemeinden, Planer und Aufsichtsbehörden mit dem Ziel, schnelle und klare Entscheidungen treffen zu können. Die auf die Verhältnisse in Baden-Württemberg angepassten Anwendungshinweise behandeln die hydraulische Wirkung der Einleitung von niederschlagsbedingten Abflüssen aus Trennsystemen, von Straßen sowie von Entlastungsabflüssen aus Mischsystemen in oberirdische Gewässer. Bei der Ableitung von Regenwasser von befestigten Flächen in ein oberirdisches Gewässer können sich neben stofflichen auch hydraulische Belastungen nachteilig für das Gewässer auswirken. Um diese Belastungen zu vermeiden, werden vor der Einleitung Regenrückhalteanlagen gebaut. Deren Planung erfolgte in der Vergangenheit oftmals ohne Berücksichtigung der vor Ort vorliegenden Ursachen und deren Wirkungen. Die Folge sind unnötige oder unwirksame Anlagen, die im schlechtesten Fall die bestehende Situation sogar verschärfen können.Mit dieser Arbeitshilfe wurden auf die Verhältnisse in Baden-Württemberg angepasste Regelungen formuliert. Ihre Anwendung stellt eine landeseinheitliche Vorgehensweise sicher.

Online-Publikation:

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :