Literaturstudie zum Transfer von organischen Schadstoffen im System Boden/ Pflanze und Boden/ Sickerwasser

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Literaturstudie zum Transfer von organischen Schadstoffen im System Boden/ Pflanze und Boden/ Sickerwasser

 
Titelblatt
Seitenanzahl:207 Seiten
Ort:Karlsruhe
Jahr:1998
Reihe:Texte und Berichte zum Bodenschutz
Bandnummer:5
 
Beschreibung:
Das Bodenschutzgesetz von Baden-Württemberg vom 24. Juni 1991 mit den zugehörigen Verwaltungsvorschriften stellt den Boden als Naturkörper und Lebensgrundlage für Menschen und Tiere in seinen vielfältigen Funktionen unter Schutz. Die Funktionen der Böden können in verschiedener Weise und mit unterschiedlicher Tragweite beeinträchtigt werden. Insbesondere ihr Leistungsvermögen als Filter und Puffer für Schadstoffe kann durch Eintrag schädlicher Stoffe aus der Atmosphäre, durch Ablagerungen sowie im Zuge der Bewirtschaftung vermindert werden. Die Festlegung von Richtwerten für die Gehalte der Böden an schädlichen Stoffen stellt damit ein notwendiges Instrument zur Erhaltung ihrer Filter- und Pufferfunktion gegenüber den verschiedenen Schutzgütern dar.

Ziel der vorliegenden Studie war die Ermittlung des aktuellen Wissensstandes zu Verhalten und Wirkung organischer Schadstoffe in Böden im Hinblick auf die Schutzgüter "Bodensickerwasser" und "Kulturpflanze" und die entsprechende Überarbeitung der vorhandenen Literaturstudie von SCHNEIDER aus dem Jahr 1994. Mit dieser Literaturstudie sollen aktuelle Erkenntnisse zum Transferverhalten der Stoffklassen PAK, PCB und Organochlorpestizide zur Verfügung gestellt werden. In der Arbeit von SCHNEIDER, die in die vorliegende Studie mit eingearbeitet ist, wurden darüber hinaus die Stoffklassen BTX - Aromaten, Phthalate und Mineralöle bearbeitet.



Online-Publikation:

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :