Veranstaltungen

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Veranstaltungen

 


Im folgenden aufgeführt finden Sie die Veranstaltungen, die im Rahmen der Kolloquiumsreihe im Institut für Seenforschung stattfinden; weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Seite "Veranstaltungen" der LUBW.

Die Veranstaltungen finden im Vortragsraum (Erdgeschoss) des Instituts für Seenforschung, Argenweg 50/1 Seiteneingang, 88085 Langenargen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

22.09.2017 10:00 Uhr
„Ergebnisse der Pestiziduntersuchung NAWA SPEZ 2015, Fokus kleine Fliessgewässer“
Dr. Tobias Doppler, Plattform Wasserqualität VSA, und Dr. Simon Spycher, EAWAG

27.10.2017 ACHTUNG Beginn 13:00 Uhr!
„Unterschätzte Naturgefahren: Erdbeben und Tsunamis in Alpenrandseen“
Prof. Flavio Anselmetti, Universität Bern

24.11.2017 10:00 Uhr
„Klimawandel und toxische Blaualgenblüten – Neue Einsichten aus einer molekulargeochemischen Perspektive“
Dr. Thomas Bauersachs, Universität Kiel

Abstract:
Blüten von toxischen Blaualgen (Cyanobakterien) sind in Süßwasserseen Mitteleuropas - und weltweit - ein immer häufiger zu beobachtendes Phänomen mit enormen ökologischen und ökonomischen Konsequenzen für befallene limnische Systeme. Die in der jüngsten Vergangenheit zu beobachtende Ausbreitung von Blaualgenblüten in mitteleuropäischen Seen wird im Allgemeinen mit einer zunehmenden Gewässereutrophierung in Verbindung gebracht, obwohl andere Faktoren (wie z.B. ein sich veränderndes Klima mit längeren Wärmeperioden) nur unzureichend erforscht sind. Die Analyse von heterozystösen Glykolipiden - neu entwickelten und hoch-spezifischen Markern für Blaualgen – in Gewässern und sedimentären Sequenzen bietet erstmals die Möglichkeit die zeitliche und räumliche Entwicklung von Blaugrünalgenblüten in hoher Auflösung zu rekonstruieren und ihr Auftreten mit klimatische Veränderungen zu korrelieren, um verlässlichere Prognosen hinsichtlich der zukünftigen Ausbreitung von Blaualgenblüten mit einem sich erwärmenden Klima zu erstellen.

08.12.2017 10:00 Uhr
Gewässermonitoring aus dem Weltall: Bestimmung der Chlorophyllkonzentration in Seen mit Satellitendaten"
Nathalie Karle, Institut für Seenforschung




 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :