Solarenergie

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Solarenergie

 
Das Potenzial für solare Energie wird im Potenzialatlas in zwei getrennte Darstellungen aufgeteilt, deren methodische Grundlagen und Ergebnisse hier direkt aufgerufen werden können:

Die Nutzung der Solarenergie hat in den letzten Jahren stark zugenommen. In Baden-Württemberg hat der Anteil der Stromerzeugung mittels Photovoltaik 2014 bereits einen Anteil von 7,7 % an der Gesamtstromerzeugung erreicht (siehe UM (2015): Erneuerbare Energien in Baden-Württemberg 2014 - Erste Abschätzung). Auch für die kommenden Jahre bietet die Solarenergie neben der Windkraft die größten Ausbaumöglichkeiten. Die Nutzung der Solarenergie erfolgt über Solaranlagen, die entweder Strom (Photovoltaik) oder Wärme (Solarthermie) produzieren. Solaranlagen sind überwiegend auf Gebäudedächern installiert, versiegeln also keine zusätzliche Fläche. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Solarenergie durch die Nutzung von Freiflächen, insbesondere an Randstreifen und Verkehrswegen nutzbar zu machen.

Mit dem Internetangebot „Solare Effizienz auf Hausdächern" im Rahmen ihres Daten- und Kartendienstes hat die LUBW bereits seit Jahren interessierte Hausbesitzer über die Eignung ihres Hausdachs zur Nutzung der Solarenergie informiert. Die Berechnungen lagen bislang jedoch nur für Teile der Landesfläche vor. Für den Potenzialatlas Erneuerbare Energien Baden-Württemberg wurde 2012 eine landesweit flächendeckende Modellrechnung durchgeführt. Darauf aufsetzend erfolgten weitere Berechnungen und die Darstellung der für solare Energiegewinnung geeigneten Freiflächen.

Wegen der im Einzelfall zu berücksichtigenden rechtlichen, ökologischen, wirtschaftlichen, technischen und infrastrukturbedingten Belange ist eine vollständige Ausschöpfung des Potenzials nicht zu erwarten. Über die Schieberegler in der Gebietsinfo wird daher die Möglichkeit geboten, die Nutzung eines angestrebten Anteils am Potenzial einzustellen. Das erlaubt eine Simulation, wieviel Ertrag auch bei einer nur teilweisen Ausschöpfung des Potenzials erzielt werden kann.

IconSolardachboerse Mit der "Solardachbörse Baden-Württemberg" wurde im Zuge des Potenzialatlas eine Plattform erstellt, auf der sich Immobilieneigentümer, die über geeignete Dachflächen verfügen, und interessierte Investoren zusammenfinden können. Auf diese Weise können auch Bürgerinnen und Bürger ohne eigene Dachflächen Solarstrom erzeugen und verkaufen. Dachbesitzer können über die Solardachbörse Dachflächen für den Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen anbieten, Investoren können Gesuche nach geeigneten Dachflächen aufgeben. Beides kann innerhalb einer Gemeinde stattfinden, die Kontakte können aber auch regional übergreifend hergestellt werden. Die Solardachbörse Baden-Württemberg stellt somit eine Ergänzung bereits vorhandener kommunaler Initiativen im Land dar.

Leistungsdaten im Potenzialatlas beziehen sich ausschließlich auf die Nutzung zur Stromerzeugung (Photovoltaik).


Quelle:

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :