Teilnahme

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Teilnahme

 
Von oben nach unten: Zauneidechse (M. Waitzmann), Springfrosch (M. Waitzmann), Kleiner Wasserfrosch (M. Waitzmann), Wechselkröte (T. Bittner), Schlingnatter (M. Waitzmann)Das Projekt ist für alle offen, egal ob Sie sich ehrenamtlich für den Naturschutz in Verbänden oder Vereinen betätigen oder eine naturinteressierte Privatperson sind. Wenn Sie Freude an Entdeckungen in der Natur haben und sich ein wenig mit den beiden Artengruppen in Baden-Württemberg auskennen, sind Sie herzlich eingeladen sich zum Projekt anzumelden.

Mithilfe einer interaktiven Karte können Sie sich die gewünschten Rasterfelder und das geplante Kartierjahr 2016 oder 2017 auswählen. Gleichzeitig können Sie angeben, ob Sie nur die Amphibien, nur die Reptilien oder beide Artengruppen kartieren wollen. Eine kurze Begründung zur Bewerbung und Rasterfeldwunsch sind erwünscht und können über ein Textfeld eingegeben werden. Grundsätzlich können Bewerbungen das ganze Jahr über abgegeben werden.

Vor der ersten Bewerbung bedarf es einer einmaligen Registrierung.
Registrierung für die Bewerbung LAK Amphibien und Reptilien

Über die endgültige Vergabe entscheidet ein Beirat, der das Pilotprojekt fachlich begleitet. Im Beirat sind alle Projektpartner vertreten: ABS, BUND, LNV, NABU und LUBW.

Der Erhebungsaufwand steigt mit der zu erwartenden Artenanzahl. Daher erfolgt eine gestaffelte Aufwandsentschädigung. Die pauschale Aufwandsentschädigung wird für jedes der 1.581 Rasterfelder während des zwölfjährigen Kartierdurchgangs nur einmal gewährt. Die Erhebungen in einem Rasterfeld müssen innerhalb eines Jahres durchgeführt und in das Erfassungsprogramm eingegeben werden. Bei Kartierungen auf Rasterfeldern, die nur teilweise in Baden-Württemberg liegen, wird eine anteilige Aufwandsentschädigung gezahlt.


Anzahl Kartiergruppen
Amphibien
EntschädigungAnzahl
Reptilienarten
Entschädigung 
  1* 125 EURO 1 125 EURO
 2 175 EURO 2 175 EURO
 3 225 EURO 3 225 EURO
 4-5 275 EURO  

Logo LAK Amphibien und Reptilien

* Raster, auf denen nur der Grasfrosch zu erwarten ist, werden mit einer verringerten Summe von 75 EURO aufgrund der leichten Nachweisbarkeit entschädigt.

Aktueller Bearbeitungsstand

Wir stellen Ihnen circa einmal im Monat den aktuellen Bearbeitungsstand als Kartenbild zur Verfügung. Auf der Karte können Sie einen ersten Überblick bekommen, in welchen Regionen bereits beworbene UTM-Rastern vorliegen. Personen, die sich über die Anmelde-Software registriert haben, können Detailinformationen und den tagesaktuellen Bearbeitungsstand mithilfe der interaktiven Karte aufrufen.
    
Stand der Vergabe

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :