Umweltmanagement nach EMAS

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Umweltmanagement nach EMAS

 
Das Video der EU-Kommission: „Wer und was steckt hinter EMAS?" gibt einen guten Einblick für interessierte Betriebe und Organisationen.EMAS geprüftes Umweltmanagement 
EMAS, ein Kürzel für das englische Eco-Management and Audit Scheme, steht für die freiwillige Verpflichtung von Betrieben und Organisationen, den betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern. Im deutschsprachigen Raum ist EMAS als Öko-Audit oder Umwelt-Audit besser bekannt.

EMAS wurde auf der Grundlage der sog. EG-Öko-Audit-Verordnung 1993 in der Europäischen Union eingeführt. Es umfasst eine gründliche ökologische Bestandsaufnahme und Bewertung der Umweltsituation und der Umweltauswirkungen eines Unternehmens. Ziel ist es, den Verbrauch von Stoffen, Materialien und Ressourcen, wie Wasser und Energie, zu verringern. Kernelement der Öko-Audit-Verordnung ist der Aufbau eines „Umweltmanagementsystems“. Es soll Unternehmen in die Lage versetzen, eigene Umweltschutzziele festzulegen und diese mit einem modernen Management zu verfolgen. Nach Prüfung durch einen unabhängigen Umweltgutachter, erhält man eine Registrierungsurkunde und kann mit dem EMAS-Logo werben.

Für gewerbliche Unternehmen besteht seit 1995 die Möglichkeit, an EMAS teilzunehmen. Eine Erweiterungsverordnung von 1998 ebnete in Deutschland den Weg zur Teilnahme von Handel, Dienstleistungsunternehmen und Kommunalverwaltungen. Eine völlige Öffnung des Anwenderkreises auf alle Organisationen erfolgte nach längerer Überarbeitung der Ursprungsverordnung durch die am 27.04.2001 in Kraft getretene EMAS II. Die EU hat beschlossen, diese Verordnung zu novellieren. Die EMAS-Verordnung (EG) 1221/2009 ist als EMAS III am 11. Januar in Kraft getreten.

Das Video der EU-Kommission: „Wer und was steckt hinter EMAS?" gibt einen guten Einblick für interessierte Betriebe und Organisationen.

Weitere Informationsquellen im Internet zum Thema Umweltmanagement finden Sie > hier <
 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :