RENN.süd: Initiativen rund um nachhaltiges Leben werden gebündelt

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

RENN.süd: Initiativen rund um nachhaltiges Leben werden gebündelt

 
Preisverleihung "Projekt Nachhaltigkeit" des Rates für Nachhaltige Entwicklung

Baden-Württemberg07.03.2017 Am kommenden Samstag, den 11. März 2017 findet ab 10 Uhr die Auftaktveranstaltung für die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien Süd (RENN.süd) statt. RENN.süd vernetzt Bayern und Baden-Württemberg. Insgesamt wurden in Deutschland 4 solcher Netzstellen gegründet: RENN-Nord, -Mittel, -West,-Süd. Der Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung zeichnet bei dieser Veranstaltung in Ulm auch 16 nachhaltige Projekte aus Baden-Württemberg und Bayern mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ aus.

Netzstellen vernetzen und unterstützen Nachhaltigkeitsaktivitäten

Reparatur-Cafés, Gemeinschaftsgärten oder AUSgebechert: An vielen Orten sind in den letzten Jahren Initiativen entstanden, die meist von Ehrenamtlichen getragen werden und sich für eine ressourcenschonende und nachhaltige Entwicklung einsetzen. Um diese Aktivitäten aus der Zivilgesellschaft zu unterstützen und zu vernetzen, hat die Bundesregierung das Projekt „RENN-Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien“ gestartet.

Zahlreiche Persönlichkeiten aus der vorhandenen Nachhaltigkeitslandschaft sind eingebunden. Die Idee hierfür stammt aus der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016. Bei der Auftaktveranstaltung in Ulm werden das Konzept vorgestellt, das bisher Erreichte aufgezeigt und Vorschläge zur Unterstützung örtlicher und regionaler Aktivitäten weiterentwickelt.

Reinhard Loske, Professor für Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke, wird in seinem Vortrag erläutern, wie Städte und Gemeinden als Reallabore der Nachhaltigkeit wirken. Prof. Dr. Lucia Reisch, Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung und der Jury von Projekt Nachhaltigkeit, zeigt in seinem Grußwort die bisherigen Erfolge auf. Verschiedene Thementische bieten am Nachmittag eine Plattform für die Vernetzung der zahlreichen lokalen und regionalen Aktivitäten.

Veranstaltungsprogramm


Auszeichnung von 16 süddeutschen Projekten des Wettbewerbs „Projekt Nachhaltigkeit“

An diesem Samstag werden ebenfalls die süddeutschen Preisträger des Wettbewerbs „Projekt Nachhaltigkeit“ des Rats für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung werden Initiativen aus der Gesellschaft gewürdigt, die einen besonderen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands und der Welt leisten. So will „AUSgebechert!“ aus Aalen beispielsweise mit einem Mehrwegbechersystem die Müllflut durch Coffee-to-go-Becher stoppen. „nearBees“ aus München unterstützt Imker mit einer Onlineplattform, Vermarktungskonzepten und Bienenpartnerschaften, um dem Rückgang der Tiere entgegenzuwirken. Lernen Sie bei dieser Veranstaltung die Menschen hinter den sechzehn Projekten persönlich kennen.

Liste aller ausgezeichneten Projekte


Über eine Anmeldung von Pressevertretern freuen wir uns, bitte per E-Mail an: pressestelle@lubw.bwl.de

Pressekontakt:

LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz BW
Pressestelle

Tel.: 0721/5600–1387
E-Mail: pressestelle@lubw.bwl.de

Fachkontakt:

Gerd Oelsner
Nachhaltigkeitsbüro der LUBW
RENN.süd
- Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategie im
Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung in Baden-Württemberg
Tel: 0721/5600-1450
E-Mail: Gerd.Oelsner@lubw.bwl.de



Hintergrundinformation:

Vor dem Hintergrund der Agenda 2030 hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung vier „Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien - RENN" eingerichtet. Eines der Ziele der RENN ist es, Aktivitäten aus der Zivilgesellschaft mit Bezug zu Nachhaltigkeitsstrategien des Bundes, der Länder und Kommunen zu unterstützen und zu vernetzen. Die Stelle RENN.süd ist angesiedelt beim Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden Württemberg und dem Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. RENN.süd widmet sich dem gemeinsamen Dachthema „Nachhaltig leben". Im Rahmen von RENN.süd soll ein Netzwerk entstehen, das Gelegenheit zum Austausch und Transfer bietet und zivilgesellschaftliche Initiativen durch Veranstaltungen, Publikationen und ähnlichem unterstützt. Mit der Auftaktveranstaltung am 11. März 2017 sollen erste Vernetzungen zwischen Pionieren des Wandels geschaffen und Vorschläge zur Unterstützung örtlicher und regionaler Aktivitäten diskutiert werden.


Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der LUBW.

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :