Flughafen Stuttgart

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Flughafen Stuttgart

 
Nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie sind Großflughäfen zu kartieren, die ein Verkehrsaufkommen von mehr als 50.000 Flugbewegungen pro Jahr aufweisen. In Baden-Württemberg erfüllt nur der Flughafen Stuttgart dieses Kriterium.

In die Berechnung des Fluglärms gehen die Zahl der Starts und Landungen, die Flugrouten sowie die unterschiedliche Schallabstrahlung der einzelnen Flugzeugtypen ein. Da Fluglärm vor allem von oben einwirkt, spielt die Abschirmung durch Gebäude nur eine unwesentliche Rolle und wird deshalb bei der Berechnung nicht berücksichtigt.

Das Berechnungsverfahren verwendet im Wesentlichen dasselbe physikalische Modell, das auch bei den Lärmarten Straßen- und Schienenlärm zugrunde gelegt wird. Allerdings weicht es von der nationalen Berechnungsvorschrift „Anleitung zur Berechnung von Lärmschutzbereichen nach dem Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm AzB“ deutlich ab. Die in den Lärmkarten gezeigten Pegel sind deshalb nicht direkt mit Werten aus anderen Lärmberechnungen vergleichbar. Gerechnet wurde in einem regelmäßigen Gitter von 10 m Rasterweite in 4 m Höhe über dem Gelände.

Zur Ermittlung des Berechnungsgebiets wurde die 55-dB(A)-LDEN- und die 45-db(A)-LNight-Isophone bestimmt. Die größere der beiden Flächen war Grundlage für das endgültige Berechnungsgebiet. Bereiche außerhalb dieser Fläche sind in den Karten weiß dargestellt.

Für Experten: Die EU-Umgebungslärmrichtlinie sieht für den LNight – Lärmindex eine Mittelung des Lärmpegels über den Nachtzeitraum von 22-6 Uhr (8 Stunden) vor. Bei der „Vorläufigen Berechnungsmethode für den Umgebungslärm an Flugplätzen VBUF“ ist für den LNight – Lärmindex irrtümlich eine Mittelung über 24 Stunden vorgesehen. Dies würde zu einer deutlichen Unterschätzung des nächtlichen Lärms führen. In den vorliegenden Lärmkarten ist dieser Fehler korrigiert.

Die Lärmkarten können (jeweils getrennt für LDEN und LNight) entweder über eine alphabetisch sortierte Gemeindeliste oder mit Hilfe einer Übersichtskarte aufgerufen werden.

Übersichtskarte Fluglärm LDEN
Übersichtskarte Fluglärm LNight
Gemeindeliste Fluglärm LDEN
Gemeindeliste Fluglärm LNight


 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :