Arbeitshilfe zur DIN 19700 für Hochwasserrückhaltebecken in Baden-Württemberg

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Arbeitshilfe zur DIN 19700 für Hochwasserrückhaltebecken in Baden-Württemberg

 
Titelblatt
Stand:November 2007
Seitenanzahl:143 Seiten
Ort:Karlsruhe
Jahr:2007
Reihe:Oberirdische Gewässer, Gewässerökologie
Bandnummer:106
Sonstiges:Mit korrigierter Seite 20
Das Korrekturblatt für die Ausgaben vor Oktober 2009 finden Sie hier
Die Anlage: Muster-Betriebsvorschrift finden Sie hier
Die Anlage: Muster-Sicherheitsbericht finden Sie hier
Eine Ergänzung 1 zu Kapitel 9.1 "Bauwerksüberwachung bei Hochwasserrückhaltebecken" finden Sie hier
Die zweite Ergänzung "Vermessung (Lage sowie Höhen- und Setzmessungen) bei Hochwasserrückhaltebecken - Konstruktion von Messpunkten" finden Sie hier
 
Beschreibung:
In der überarbeiteten DIN 19700:2004-07 Stauanlagen finden sich die Vorgaben für Hochwasserrückhaltebecken in den drei Teilen - Teil 10 Gemeinsame Festlegungen, Teil 11 Talsperren und Teil 12 Hochwasserrückhaltebecken. Das ebenfalls wichtige DVWK Merkblatt 202 (1991) „Hochwasserrückhaltebecken“ wurde im Dezember 2005 zurückgezogen. Die vorliegende Arbeitshilfe richtet sich an Ingenieurbüros, Vorhabensträger, Fachverwaltungen und Genehmigungsbehörden. Sie soll zu wichtigen Themen bei Hochwasserrückhaltebecken die Arbeit mit der Norm erleichtern und bei Planung, Bau, Betrieb und Überwachung der großen Anzahl Hochwasserrückhaltebecken in Baden-Württemberg Hilfestellung geben. Ergänzende Festlegungen/Regelungen zur DIN 19700 Teile 10 bis 12 sollen die Anwendung in Baden-Württemberg vereinheitlichen.

Online-Publikation:

Bestellnr.: P4-015 AH
Preise:
Menge Stückpreis
1 10.00 €
 

 
Warenkorb

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :