Förderung

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau   zum Ministerium für Verkehr   Autorenumgebung laden ...

Förderung

 
LRT 6230 "Artenreiche Borstgrasrasen" mit Rinderbeweidung (M.Witschel)Nutzungsausfälle oder -beschränkungen, die sich aus Vorgaben zur Erhaltung von Natura 2000 ergeben, sollen so weit wie möglich finanziell ausgeglichen werden. Als Instrumente stehen insbesondere Ausgleichleistungen und Pflege- und Extensivierungsverträge über das Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT), die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) und die Richtlinie „Nachhaltige Waldwirtschaft" zur Verfügung. Im Rahmen derartiger Instrumente können Land- und Forstwirte in Baden-Württemberg seit 2002 eine Förderung gezielt in Natura 2000-Gebieten beantragen. So kann beispielsweise im Rahmen von FAKT Teil B die Erhaltung der Lebensraumtypen „Magere Flachland-Mähwiesen" und „Bergmähwiesen" gefördert werden.

Darüber hinaus unterstützt die Europäische Union die Umsetzung der Ziele von Natura 2000 unter anderem durch Natura 2000-spezifische Förderprogramme (LIFE-Natur, LIFE+ bzw. LIFE). In Baden-Württemberg wurden / werden von der EU bisher 15 Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 35 Mio. € durchgeführt. Das derzeit laufende Programm LIFE gilt für den Zeitraum 2014 bis 2020, nähere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR). Grundsätzlich können auch über INTERREG oder LEADER Maßnahmen und Projekte in Natura 2000-Gebieten gefördert werden.

Umfassende Informationen zu allen in Frage kommenden Förderprogrammen in Baden-Württemberg können dem Förderwegweiser des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR)  entnommen werden.

Eine Erhaltung von Natura 2000-Gebieten ist zudem auch durch Einbeziehung von Flächen mit FFH-Lebensraumtypen in kommunale „Ökokonten" denkbar. Diese Flächen lassen sich für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen heranziehen, wenn hiermit eine naturschutzfachliche Aufwertung verbunden ist.

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :