Erhaltungszustand der LRT und Arten

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Erhaltungszustand der LRT und Arten

 
Der Erhaltungszustand der Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie wird in Artikel 1 e) und i) definiert und im „DocHab 04-03/03-rev.3" konkretisiert. Er setzt sich zusammen aus allen Einwirkungen auf den geschützten Lebensraumtyp (LRT) mit seinen charakteristischen Arten, Strukturen und Funktionen bzw. auf die geschützte Art mit ihren Habitaten und Populationen. Günstig ist der Erhaltungszustand, wenn die Flächen und Populationen langfristig stabil bleiben oder sich ausdehnen und gleichzeitig keine Verschlechterungen bezüglich der qualitativen Ausstattung eintreten. Für die Ermittlung des Erhaltungszustands müssen daher folgende vier Parameter überwacht und bewertet werden:

 Parameter für die Arten  Parameter für die Lebensraumtypen
 Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet
 Population Fläche
 Habitat Strukturen und Funktionen einschl. charakteristischer Arten
 Zukunftsaussichten Zukunftsaussichten

Die ersten drei Parameter werden anhand von Referenzwerten eingestuft. Damit nicht nur der Ist-Zustand in die Bewertung eingeht, werden jeweils auch ihre Größenentwicklung (Trend der letzten 12 Jahre) und die Entwicklung der Qualität berücksichtigt. Der Parameter Zukunftsaussichten wird größtenteils über die Einschätzung von Sachverständigen bewertet.

Damit die Bewertungen der Erhaltungszustände EU-weit vergleichbar sind und zusammengeführt werden können, wurden einheitliche Regeln hierfür eingeführt. Grundlage ist ein einfaches Ampelschema:

Ampel
  • rot = ungünstig-schlechter Erhaltungszustand
  • gelb = ungünstig-unzureichender Erhaltungszustand
  • grün = günstiger Erhaltungszustand

Lässt die Datenlage keine genaue Bewertung eines Parameters zu, wird dieser als unbekannt („grau") eingestuft. Die Gesamtbewertung, also die Zusammenführung der vier Parameter, erfolgt nach einem festen Schema. Der Gesamtwert ist mit rot bzw. gelb zu bewerten, sobald einer der vier Parameter mit rot bzw. gelb bewertet wurde. Für einen günstigen, mit grün bewerteten Erhaltungszustand müssen mindestens drei der vier Parameter mit grün eingestuft werden. Sofern mindestens zwei Parameter unbekannt sind, aber kein Parameter rot oder gelb ist, wird auch der Gesamtwert als unbekannt eingestuft.


Bewertung der Erhaltungszustände der Lebensraumtypen und Arten auf der Ebene Baden-Württembergs im Bericht 2013 und 2007

Auf Landesebene wurden die Parameter-Einstufungen der Erhaltungszustände grundsätzlich mithilfe von Experteneinschätzungen und der besten verfügbaren Daten vorgenommen.

Arten

Übersichtstabelle FFH-Arten 2013 (pdf; 330 KB)

Übersichtstabelle FFH-Arten 2007 (pdf; 350 KB)


Übersichtsgrafik Arten
Übersichtsgrafik zum aktuellen Erhaltungszustand der FFH-Arten (pdf; 60 KB)


Lebensraumtypen


Übersichtstabelle FFH-LRT 2013 (pdf; 60 KB)

Übersichtstabelle FFH-LRT 2007 (pdf; 160 KB)


Übersichtsgrafik LRT
Übersichtsgrafik zum aktuellen Erhaltungszustand der FFH-LRT (pfd; 60 KB)


Die Bewertung der Lebensraumtypen und Arten auf Bundesebene kann auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) eingesehen werden.

>> weitere Informationen zum FFH-Bericht und -Monitoring
 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :