Böden als Archive der Natur- und Kulturgeschichte

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Böden als Archive der Natur- und Kulturgeschichte

 
Titelblatt
Untertitel:Grundlagen und beispielhafte Auswertung.
Stand:Dezember 2008
Seitenanzahl:19 Seiten
Ort:Karlsruhe
Jahr:2008
ISBN:978-3-88251-339-4
Reihe:Bodenschutz
Bandnummer:20
 
Beschreibung:
Wie in einer Urkunde sind in Böden deren Entstehungsgeschichte, die Landschaftsgeschichte oder die Kulturgeschichte dokumentiert. Ausgangsgestein, Klima, Nutzung der Böden und andere Einflüsse haben vielfältige Spuren hinterlassen, die im „Bodenarchiv“ als Urkunden der Natur- und Kulturgeschichte gespeichert sind. Für die Bodenarchive sind Ausprägung, Aufbau, Zustand oder Inhalt von Böden oder Gesteinsabfolgen dann bedeutend, wenn diese selten vorkommen, Besonderheiten enthalten oder von herausragendem wissenschaftlichem, landschaftsgeschichtlichem oder kulturellem Interesse sind.

Nach den §§ 1 und 2 Bundes-Bodenschutzgesetz sind Böden auch hinsichtlich der Funktionen als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte vor Beeinträchtigungen zu schützen. Die Broschüre beantwortet für Baden-Württemberg die Frage: Welches sind die schützenswerte Archive und wie sind sie zu bewerten. Für die Region Stuttgart wurde eine beispielhafte Auswertung bereits vorgenommen. Mit der Veröffentlichung zur Archivfunktion und deren Bewertung wird in Baden-Württemberg eine Lücke geschlossen. Die Ausführungen sollen Planer, Kommunen, Behörden und Vorhabensträger bei ihrem Bemühen um einen sorgsamen Umgang mit Böden unterstützen. Die Veröffentlichung wurde gemeinsam vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (LGRB im Regierungspräsidium Freiburg) und der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) herausgegeben.



Online-Publikation:

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :