Allgäu-Oberschwaben

Autorenumgebung laden ... 

Allgäu-Oberschwaben

 
Landwirt Lorenz in Ilmensee vor Getreideacker
Kartenausschnitt dieses Gebietes
Begegnung im Grünen  - Kuh auf der Weide mit Radler

Das ehemalige Projektgebiet von PLENUM Allgäu-Oberschwaben besteht aus dem Kerngebiet Nr. 2 "Allgäuisch-Oberschwäbisches Hügel- und Moorland". Dazu kommen die anderen Gebiete des Landkreises Ravensburg mit Ausnahme des Mittleren Schussentals und der Kommunen Aitrach und Aichstetten. Zusätzlich noch die Gemeinden Ilmensee und Neukirch.

Der Projektbeginn war im Oktober 2000 (1995 -2000 Modellprojekt Isny/Leutkirch). Projektende des Gebietes war im Dezember 2013. Die Größe des ehemaligen Projektgebietes beträgt 161.625 ha. Die vorherrschenden Wirtschaftsformen sind Wiesen und Weiden für Milchviehhaltung und der Anbau von Futterpflanzen.
Folgende PLENUM-Ziele standen im Projektgebiet Allgäu-Oberschwabenim Vordergrund: Sicherung und Entwicklung von repräsentativen Waldbeständen, Mooren, Bruchwäldern, Uferbereichen, Auwäldern, Stillgewässern, Riede, Fließgewässer, Buchen-Tannen-Wäldern, Magerrasen, Streuwiesen, kulturhistorisch bedeutsamen Weiheranlagen sowie Landschaftsformen, die durch Gletscher und Schmelzwasser entstanden sind.

Um diese Ziele zu erreichen, wurden Projekte insbesondere in den Bereichen naturnaher Tourismus, Umweltbildung, naturschonende Land- und Forstwirtschaft und regionale Vermarktung durchgeführt.

Seite drucken

Baden-Württemberg: